Menu
Menü
X

Herzlich Willkommen!

Kinder- und Familienzentrum Lutherberg
Kinderkrippe - Kindertagesstätte - Hort

Lutherberg 1 und 3
35394 Gießen
Leitung: Bernd Wöll
Tel. : 06 41/4 80 92 90 (Büro und Kinderkrippe)
Tel. : 0641/92 33 96 05 (Kindertagesstätte und Hort)
Fax : 06 41/49 41 00 24
Mail: ev.kita-luthergemeinde.giessen@ekhn-net.de

Koordination KiFaZ: Lisa Appel, Lars Klingmann, Bernd Wöll
Tel. : 06 41/4 80 92 90
Mail: info@kifaz-lutherberg.de

Bürozeiten:
Montag 08.00 - 09.00 Uhr,
Mittwoch 09.30 - 10.30 Uhr und
nach Vereinbarung.

Unsere Konzeption finden Sie hier.

Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus in unserem Familienzentrum

Einen aktuellen Elternbrief des Hessischen Ministers
für Soziales und Integration und des Hessischen Kultusministers  finden Sie hier

Die angepassten / aktuellen Hinweise zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kindertageseinrichtungen finden Sie hier

Aktuelle Informationen für Eltern zur Regelbetreuung unter Pandemiebedingungen im KiFaZ Lutherberg finden Sie hier

Coronabedingt ruhen alle Angebote unseres Familienzentrums!

Aktuell finden keine Veranstaltungen und Angebote in unserem Familienzentrum statt.

Das KiFaZ Lutherberg präsentiert sich auf Facebook

Social Media ist aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Damit Sie und andere Interessierte uns nicht nur über unsere Homepage erreichen, sind wir seit April 2020 auch auf Facebook zu finden. Wir nutzen die Seite, um kleine Einblicke in den pädagogischen Alltag zu gewähren, Kreative Angebote vorzustellen oder zu teilen, Veranstaltungen und Angebote bekannt zu machen und um die Einrichtung und ihre Umgebung bildlich darzustellen. Die Seite dient der Öffentlichkeitsarbeit und ist eine Ergänzung zu unserer Homepage. Wir freuen uns, wenn Sie uns nicht nur analog weiterempfehlen, sondern uns auch digital unterstützen. Besuchen Sie unsere Seite und laden Sie Freunde ein, die Seite zu abonnieren! Sie finden uns am besten über die Suchleiste bei Facebook. Suchen sie nach "Ev. Kinder- und Familienzentrum Lutherberg" oder folgen Sie dem Link www.facebook.com/KiFazLutherberg/

Lisa Appel

Der Bildungsspender - einkaufen & helfen

Unterstützen sie unser Ev. Kinder- und Familienzentrum Lutherberg!

Das geht ganz einfach. Starten Sie Ihre Einkäufe im Internet ohne Mehrkosten zugunsten unseres Spendenprojekts bei Bildungsspender.de unter:

www.bildungsspender.de/familienzentrum-lutherberg

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wer wir sind, was uns trägt, was wir wollen

Für was steht das Kinder- und Familienzentrum Lutherberg? Wer sind wir? Welche Ziele haben wir? Wohin wollen wir uns entwickeln? Wie wollen wir miteinander umgehen? Was macht uns unverwechselbar? Mit diesen Fragen haben sich Mitarbeitende des Kinder- und Familienzentrums, Eltern aus Krippe, Kita und Hort sowie der Kirchvorstand auseinander gesetzt. Ein Ergebnis dieses Diskussionsprozesses sind die Leitsätze für das Kinder- und Familienzentrum, die der Kirchenvorstand im Dezember 2011 verabschiedet hat.

Die Formulierung von Leitsätzen hat dazu beigetragen, sich darüber klar zu werden, wie das Kinder- und Familienzentrum in der Luthergemeinde verortet ist und was sein Auftrag sein soll. Die Leitsätze sind Kernaussagen über das Selbstverständnis des Kinder- und Familienzentrums, seine grundlegenden Werte und Ziele. Sie beschreiben wie unser Familienzentrum sein kann. Im Idealfall tragen die Leitsätze dazu bei Gegenwart und Zukunft, Realität und Idealbild, Beständigkeit und Weiterentwicklung in fruchtbare Spannung zu bringen.

Letztlich sind sie Orientierung für die Mitarbeitenden, „Selbst"-Verpflichtung und Außendarstellung zugleich. Ob diese Vision einer vielfältigen, an den Menschen orientierten  Kinder- und Familienzentrumsarbeit Wirklichkeit wird, hängt von der Bereitschaft aller Verantwortlichen und Mitarbeitenden in Gemeinde und Familienzentrum ab, die Leitsätze mit Leben zu erfüllen. Dann sind die Leitsätze eine Zusicherungen, Chancen zu nutzen und gemeinsam im Interesse von Kindern und Familien zu handeln.

Bernd Wöll

Leitsätze des Evangelischen Kinder – und Familienzentrums Lutherberg

1.   Das Evangelische Kinder – und Familienzentrum (KiFaZ) Lutherberg bietet Kindern und Erwachsenen mit und ohne konfessionellem Bekenntnis Orientierung im Leben und Glauben. Die Vielfalt der Kulturen, Religionen und Lebenslagen der Familien wird im KiFaZ wahrgenommen und geachtet. Offenheit und Gastfreundschaft sind die Basis von interreligiösem und interkulturellem Zusammenleben. Das KiFaZ ist ein Bildungs – und Erfahrungsort für Menschen mit und ohne Behinderung aus der Gemeinde und aus dem Sozialraum Gießen Ost, der Begegnungen und Austausch ermöglicht. Hier werden nachbarschaftliche Lebenszusammenhänge aufgegriffen und die Selbsthilfepotentiale von Familien mit und ohne Kinder, Alleinstehenden sowie Seniorinnen und Senioren gefördert und unterstützt.

2.   Die Evangelische Luthergemeinde versteht ihre Kinder- und Familienzentrumsarbeit als einen im Evangelium von Jesus Christus begründeten Dienst an Kindern, an Familien und an der Gesellschaft. Das KiFaZ Lutherberg  ist damit ein wesentlicher Bestandteil des diakonischen Dienstes der Luthergemeinde. Die Angebote von KiFaZ und Kirchengemeinde sind vernetzt und ergänzen einander. Dabei nehmen Krippe, Kita und Hort eine besondere Stellung als Anlauf- und Erstkontaktstelle ein. Die Mitarbeitenden gehen wertschätzend, sensibel und offen auf die Besucher/innen des KiFaZ zu. Beratungs-, Unterstützungs- sowie Begleitungsangebote knüpfen an den Ressourcen der Besucher/innen an.

3.   Der Kirchenvorstand, hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitende, die Eltern und vernetzte Partner verpflichten sich zu einer konstruktiven und respektvollen Zusammenarbeit, um die Qualität der Angebote im KiFaZ zu gewährleisten und weiterzuentwickeln. Die Entwicklung von Angeboten orientiert sich an den tatsächlichen Interessen der Menschen aus dem Sozialraum.

Die Arbeitsgruppe Netzwerk Lutherberg

Die Arbeitsgruppe wurde eingesetzt, um die Planungs-, Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität der Familienzentrumsarbeit in den Blick nehmen.

Im Zentrum das Arbeitsauftrags stehen folgende Aufgaben:

  1. Fördern von Begegnung und Vernetzung zwischen der Luthergemeinde und deren Kindertageseinrichtung (Krippe, KiTa, Hort) und Menschen im Sozialraum Gießen-Ost sowie mit weiteren Kooperationspartnern.

  2. Erschließen von Ressourcen und Sicherung der Nachhaltigkeit der KiFaZ- Arbeit; zum Beispiel durch Förderung der Ehrenamtlichenarbeit; Evaluation bisheriger Angebote und der Bedarfe.

  3. Bei Bedarf die Erarbeitung sowie regelmäßige Überprüfung von Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Leitsätze und von Qualitätsstandards für die Familienzentrumsarbeit.

Als Arbeitsgrundlage wurde ein Handlungsleitfaden ausgearbeitet und vom Kirchenvorstand beschlossen. Der Handlungsleitfaden regelt die Strukturen und Aufgaben der Arbeitsgruppe Netzwerk Lutherberg.

Den Handlungsleitfaden finden Sie hier.

FSJ und BFD im Kinder- und Familienzentrum Lutherberg

Das Freiwillige Soziale Jahr und der Bundesfreiwilligendienst:

12 Monate, Zeit für andere - Zeit für dich

Haben Sie schon einmal daran gedacht ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst in der Kinderkrippe oder der Kindertagesstätte der Luthergemeinde zu leisten?
Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) bieten die Chance, sich im sozialen Bereich zu engagieren und etwas für sich und für andere Menschen zu tun. Wer Lust auf neue soziale Erfahrungen hat und gerne mit Menschen zusammen arbeitet, wer außerdem die Bereitschaft mitbringt, sich für ein Jahr auf Kinder einzulassen, und wer gerne neue Leute in einer Gruppe kennen lernen will - der oder die ist hier genau richtig!    

Das FSJ / der BFD ist Zeit:

  •    zum Sammeln von Erfahrungen
  •    für neue Begegnungen
  •    zur beruflichen Orientierung
  •    zum Austausch in der Gruppe
  •    für soziales und politisches Lernen
  •    für soziales Engagement
  •    für die persönliche Weiterentwicklung

Für das FSJ und den BFD können sich alle bewerben, die zu Beginn des FSJ die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, mindestens 16 und höchstens 26 Jahre alt sind und ein Jahr lang in einem unserer Einsatzbereiche mitarbeiten möchten.

Interessierte ab 27 Jahren können sich für den BFD 27plus bewerben.

Wenn Sie interessiert sind, senden sie uns ihre Bewerbungsunterlagen zu oder rufen einfach an: 
Tel. 0641-4809290

vielen Dank für Ihr Interesse an einem FSJ in unserem Familienzentrum. Wir freuen uns auf Ihr Hospitation morgen bei uns.

Wir bieten das FSJ und den BFD in Zusammenarbeit mit der Diakonie Hessen an. Daher müssen Sie sich, unabhängig von der Bewerbung bei uns, auch dort bewerben. Unter der Internetadresse http://www.ev-freiwilligendienste-hessen.de/ finden Sie die notwendigen Infos und Kontaktdaten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Regionalbüro Frankfurt am Main.

Wir freuen uns auf ihre Bewerbung!

Bernd Wöll

Konzeptionsentwicklung im KiFaZ – ein neuer Baustein im Entwicklungsprozess

Seit Anfang 2015 hat sich das Team des KiFaZ Lutherberg in unterschiedlichen Zusammenhängen intensiv mit der Einrichtungskonzeption auseinandergesetzt. 2019 ist die unsere Konzeption um einen wichtigen Baustein erweitert worden.

Die pädagogischen Mitarbeiter*innen unseres Familienzentrums haben im Verlauf des Jahres 2019 als Ergänzung unserer Einrichtungskonzeption ein sexualpädagogisches Konzept erarbeitet. Das Fachkräfteteam wurde in diesem Prozess an drei Fortbildungstagen von einer Fachberaterin und BEP-Multiplikatorin unterstützt und begleitet.

Die Quintessenz des sexualpädagogischen Konzepts ist, dass den Kindern in unserer Einrichtung eine altersgerechte Entwicklung und Entfaltung in allen Entwicklungsbereichen ermöglicht werden soll. Mit einer ganzheitlichen sexualpädagogischen Haltung und Praxis soll in unserem Familienzentrum Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Autonomie von Kindern unterstützt und ihnen der Aufbau von wesentlichen Kompetenzen ermöglicht werden.

Die Gesamtkonzeption ist die „Visitenkarte“ unserer Einrichtung und macht deutlich für was das KiFaZ Lutherberg steht; das Einrichtungsprofil, die Rahmenbedingungen, pädagogische Haltungen und Ziele werden vorgestellt. Die Konzeption ist handlungsleitend für die Arbeit im KiFaZ, das Fundament für Reflexionsprozesse und fachliche Diskussionen.

Bernd Wöll

Unsere Konzeption finden Sie hier.

top