Menu
Menü
X

Weihnachten in Gießen Ost

Krippenspiel an Heiligabend auf dem Alten Friedhof

In diesem Jahr fand das Krippenspiel der drei Kirchengemeinden im Gießener Osten auf dem Alten Friedhof unter freiem Himmel statt. Die Teilnehmer mussten sich vorher anmelden und wurden in Gruppen von je 25 Personen eingeteilt.

Alle 15 Minuten starteten sie im Gemeindehaus der Luthergemeinde am Lutherberg zu fünf Stationen. Sie wurden von Römern empfangen, die ihnen sagten, eine Zählung sei erforderlich. Die Teilnehmer mussten ihren Namen nennen und damit wurde ein Teil des notwendigen Hygienekonzepts umgesetzt. Weiter ging es mit allen, die sich auf den Weg gemacht haben, dem Licht zu folgen: Maria und Josef, die Hirten und die Könige. Am Ende standen auch die Besucher vor dem Licht vor der Kapelle, wo Bläser spielten und Fackeln entzündet wurden. Aus dem Fenster sprach ein Engel: „Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden“.

Insgesamt gab es zwölf Durchgänge. Federführend bereitete Gemeindepädagogin Bettina Lorenz mit Pfarrerin Sonja Löytynoja (Luthergemeinde), Pfarrer Johannes Lohscheidt (Wicherngemeinde) sowie zudem Gemeindepädagogin Bea Freiesleben-Schmidt und Siggi Tropp-Fuhr diese besondere und gut besuchte Veranstaltung vor. Seit Mitte September wurde diese Art des Krippenspieles geplant.


top